Hauptseite

Aus CO2-neutral
Version vom 29. November 2019, 21:39 Uhr von Wagadmin (Diskussion | Beiträge) (Wer wir sind)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Warum es diese Seite gibt ...

 Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo, 1802-1885)

Am 20.9.2019 hat sich die Regierungskoalition auf ein Klimapaket geeinigt, das unter anderem auch einen Plan für eine CO2-Bepreisung enthält. Diese soll im Jahr 2021 mit nur 10 EUR/t CO2 beginnen und bis 2025 nur auf 35 EUR/t steigen.


Leider langt das nicht.


Aus einer Vielzahl von Gutachten und Studien ist inzwischen bekannt, dass deutlich entschiedenere Schritte notwendig sind, um uns noch eine Chance auf eine Begrenzung des Temperaturanstiegs auf 2 Grad offenzuhalten. Eine kürzlich erschienene DIW-Studie zeigt, dass sich eine notwendige Bepreisung von anfänglich 35 EUR/t CO2 in 2020, die linear auf 180 EUR/t CO2 bis 2030 steigt, auch sozialverträglich umsetzen läßt.


Wir glauben, dass das machbar ist. Und wir wollen deshalb nicht länger warten.

Unser Ziel

Da das Problem Klimakrise drängend und die einzig möglichen Schritte zu einer Lösung klar sind, wollen wir nicht länger warten. Deshalb werden wir vorangehen und drei Schritte tun:

  1. Analysieren
    1. Wir erfassen den CO2-Fußabdruck von uns als Privatpersonen oder Unternehmen.
  2. Reduzieren oder Kompensieren
    1. Wir reduzieren und wo nicht möglich kompensieren wir diesen CO2-Fußabdruck.
    2. Dabei zahlen wir (wie in der DIW-Studie empfohlen) einen Mindestpreis von 35 EUR/t CO2 in 2020, der linear auf 180 EUR/t CO2 bis 2030 steigt.
    3. Das Geld setzt jeder von uns für Projekte ein, mit denen CO2 vermieden wird. Auch bei zertifizierten Projekten gilt aber immer unser Mindestpreis pro Tonne CO2.
  3. Kommunizieren
    1. Wir machen die Liste der teilnehmenden CO2-neutralen Privatpersonen und CO2-neutralen Unternehmen auf dieser Webseite öffentlich.
    2. Wir sprechen über unsere Ziele und Verfahren, um möglichst viele andere zum Mitmachen zu bewegen..

Mitmachen und weitersagen

Mitmachen für Privatpersonen

Mitmachen für Privatpersonen ist auf einer eigenen Seite beschrieben.

Mitmachen für Unternehmen

Für Unternehmen ist die Bestimmung des CO2-Fussabdrucks etwas komplizierter und deshalb auf einer anderen Seite beschrieben. Nachdem Sie ein ein Kompensationsprojekt gewählt haben und die Kompensationszahlung überwiesen ist, können Sie sich per Mail an unternehmen@co2-neutral.org wenden und wir tragen Ihre Unternehmensdaten in die Teilnehmerliste für Unternehmen ein.

Wer wir sind

Im Moment sind wir noch wenige Unternehmen und Initiativen im Raum Erlangen in Bayern. Wir hoffen natürlich, dass wir in unserer Umgebung noch mehr werden. Wir sind sicher, dass es an vielen anderen Stellen der Welt im Moment ähnliche Aktivitäten gibt, die wir auch alle gerne auf diesen Seiten der teilnehmenden CO2-neutralen Privatpersonen und CO2-neutralen Unternehmen auflisten.

Mit wem wir uns verbunden fühlen

Eine Liste von Partnerinitiativen findet sich auf einer eigenen Seite.

Zum Weiterlesen

Eine Sammlung von Literaturtipps für mehr Details.